Ziemlich fleißiger Dienstag

Heute hatte ich irgendwie Hummeln im Hintern. Vor allem nachdem mein Zahnarzttermin abgesagt wurde, weil die Zahnfee krank ist. Und so war ich fleißig:

  • Auf dem Balkon gewerkelt, den Frühjahrsrückschnitt gemacht und die Mini-Ahorn-Bäume aus den Töpfen gezupft. Dass die aber auch nicht kapieren, dass sie einfach zu groß für Balkontöpfe werden!
  • Ab und zu kam dabei die Sonne raus und wärmte mir den Rücken. Außerdem habe ich gesehen, dass fast alle überwinterten Pflanzen wieder austreiben. Und die Kroken zeigen erste grüne Spitzen. Juchuh!

  • Ich habe den Ablageberg bezwungen und kriege ein Fleiß-Sternchen. 😉

Der Nachtrag vom Wochenende

Hui, hier war fast schon Sommer dieses Wochenende! Da kann ich ja gar nicht über das Wetter nörgeln. 😉

Die guten Dinge von Freitag:

  • Einkauf auf dem Wochenmarkt mit offenem Mantel. Wie entspannend, nicht bis unter die Nase in dicke Klamotten gehüllt zu sein. 😎
  • Vor der Haustür den Lieblingsnachbarn mit W., dem Hund, getroffen. W. beschmust – er hat immer noch ganz weiches Fell – und mit dem Nachbarn geplauscht. Bei der Gelegenheit gleich gefragt, ob er meine Pflanzen wieder versorgen würde. „Klar.“, hat er gesagt. Juchuh!
  • Let’s Dance geguckt und mich total gefreut, dass dieser Veganer ausscheiden musste. Der Name ist mir entfallen, nicht aber seine total blöde wie falsche Äußerung, dass Frauen im Gegensatz zu Männern das Tanzen angeboren ist. Selten so einen Quatsch gehört!

Die guten Dinge von Samstag:

  • In die Männerboutique gefahren. Heerscharen anderer hatten dieselbe Idee. Seufz. Es war nervig, wuselig und eng. Aber wir haben alles bekommen, was ich dort für die Balkonbepflanzung kaufen wollte und Herr Grillenscheucher hat die Erd-Berge in den Keller geschleppt. Außerdem bekam der Funk-Türöffner von Olga endlich neue Batterien.
  • In der Abendsonne gesessen und den Vögeln beim Zwitschern zugehört.
  • Ein schöner, entspannter Abend mit Herrn Grillenscheucher.

Die guten Dinge von heute:

  • Es war so schön warm draußen, dass die Balkontür den ganzen Tag weit offen stehen konnte. Herrlich, Licht und Luft!
  • Das erste Mal in diesem Jahr Wäsche auf dem Balkon getrocknet. Das riecht immer so toll.
  • Meine Kroken genossen das Wetter auch ganz offensichtlich:

76_Kroken     77_Kroken

Der Nachtrag vom langen Osterwochenende

Hach, das Osterwochenende liebe ich ganz besonders. Vier freie Tage am Stück und im Radio läuft ab Samstag ganz früh morgens der Oster-Megahit-Marathon. 65 Stunden 827 von den Hörern gewählte Songs. Ein wilder Musik-Mix von Ernie aus der Sesamstraße mit dem Quietscheentchen bis zu ACDC. Das ist jedes Jahr ein ganz großer Spaß.

Die guten Dinge von Donnerstag:

  • Alles vom Schreibtisch weg gearbeitet und früh Feierabend gemacht. Nun ist URLAUB! 😎
  • Ein sehr langer Einkauf für das Osterwochenende mit Herrn Grillenscheucher und danach erschöpft auf den Stuhl zu sinken – Prosecco in der Hand.
  • Herr Grillenscheucher und ich haben eine neue, wichtige Abmachung getroffen. Nun müssen wir uns „nur“ noch dran halten…

Die guten Dinge von Karfreitag:

  • Lange ausgeschlafen.
  • Herr Grillenscheucher und ich waren in ein Restaurant eingeladen und konnten dorthin mit der U-Bahn und der Fähre fahren. Auf einem Bötchen ist es immer einfach toll!
  • Die Eltern von Herrn Grillenscheucher hatten 50. Hochzeitstag und sahen fabelhaft aus. Wir waren zur Feier des Tages im Alten Elbspeicher und haben mit Blick auf die Elbe köstlich gespeist und viel gelacht. Richtig, richtig schön war’s!

Die guten Dinge von Samstag:

  • Sonnenschein! 😯 Richtig schön warm war es draußen und ich habe auf dem Balkon gewerkelt – das erste Mal in diesem Jahr. Herrlich!
  • Meine Kroken blühen!

60_Krokus

  • Job-Dinge mit Herrn Grillenscheucher bequatscht und so langsam einer Entscheidung näher gekommen.

Die guten Dinge vom Oster-Sonntag:

  • Osterkarten gelesen und mich darüber gefreut.
  • Das unglaublich lustige Video aus meiner Challange, von dem ich vor lauter Lachen fast Bauchmuskelkater bekam:

  • Die Touren für die nächste Kreuzfahrt mit Herrn Grillenscheucher durch gegangen und festgestellt, dass wir alles gut geplant haben und nur noch zusätzliche Nespresso-Kapseln kaufen müssen. Das wird ganz entspannt.

Die guten Dinge von heute:

  • Der erwähnte Oster-Megahit-Marathon mit so viel Musik zum Aufspringen und Lostanzen oder zum Lachen. Der ist jedes Jahr total wunderbar! 🙂
  • Herr Grillenscheucher hat es geschafft und alle meine CDs auf den Computer überspielt. Nun muss ich wohl ran an den Soundtrack meines Lebens.
  • Ich bin unglaublich froh, dass ich die restlichen 4 Tage dieser Woche Urlaub habe!

Der Nachtrag vom Wochenende

Mein Wochenende war sehr entspannend und ich konnte Kraft für die kommende übervolle Woche tanken, vor der mir ein bisschen gruselt.

Der Nachtrag von Freitag:

  • Morgens habe ich mit einem Kaffee in der Hand ein Rotkehlchen-Pärchen auf meinem Balkon beobachtet. Frau Rotkehlchen zupfte emsig Fäden aus der Winterschutz-Kokosmatte für den Nestbau, während Herr Rotkehlchen aufgeplustert die Lage unter Kontrolle hatte. Typisch… 😉
  • Die Kroken in meinen Töpfen auf dem Balkon zeigen die ersten Blätter. Juchuh!

42_Kroken_Spitzen

  • Schade war, dass Herr Grillenscheucher und ich uns nicht sehen konnten, weil es ihm nicht gut ging. Trotzdem hatte ich einen sehr entspannten Fernsehabend mit ZDF Neo und Spaghetti Bolognese. Bei der Gelegenheit habe ich festgestellt, dass Krimis von Camilla Läckberg verfilmt worden sind, die ich sehr gern gelesen habe. Ich hab mich total gefreut, weil ich beim Lesen fast identische Bilder im Kopf hatte wie die, die ich nun im Fernsehen sah.

Die guten Dinge von Samstag:

  • Herrn Grillenscheucher ging es wieder besser. Wir haben zusammen eine Runde um den Appelhoffweiher gedreht. Die Sonne schien diesig durch die Wolken und wir haben die ersten Kroken, Schneeglöckchen und sogar schon Kätzchen bewundert.

45_Kroken 46_Schneeglöckchen 47_Kätzchen

  • Beim Kaffeeröster fand ich ein Cape in meinen Lieblingsfarben. (Dass Helene Fischer dafür wirbt, dafür kann das Cape ja nichts…)

  • Langes entspanntes Erzählen mit Herrn Grillenscheucher von den Erlebnissen unserer Woche.

Die guten Dinge von heute:

  • Sonnenschein. 😯 Es kam mir tatsächlich ein bisschen unwirklich vor.
  • Die am Freitag gekauften Narzissen sind weitgehend aufgegangen. Ich finde es immer wieder beglückend, wie aus den nichtssagenden grünen Stengeln knallgelbe Fröhlichkeit wird:

43_Narzissen_zu     49_Narzissen_offen

  • In einem Newsletter von Zeit zu leben war ein wunderschönes Video verlinkt (nach den Worten des kleinen Mädchens wird es grandios):

Bergfest

Mittwoch und mal wieder ist die halbe Woche schon vorbei. 🙂 Heute gab es diese guten Dinge:

  • Ein ruhiger Tag im Büro mit viel Sonnenschein auf dem Büro-Balkon. 😎
  • Die Alsterschwäne durften zurück in die Freiheit – ein untrügliches Zeichen für Frühling.
  • Auf meinem Balkon gibt es inzwischen eine kleine, richtige Kroken-Wiese:

 37_Kroken_seitwärts