Der Nachtrag vom Wochenende

Nachdem der Freitag sowohl im Büro als auch wettermäßig eine einzige Bosheit war, wurde immerhin alles gut als ich ins Wochenende verschwand.

Die guten Dinge vom Freitag:

  • Nach dem ganzen Ärger im Büro war sogar der Einkauf auf dem Wochenmarkt im Regen eine Wohltat. Endlich kooperative Leute um mich rum!
  • Herr Grillenscheucher hat sich meinen ganzen Ärger geduldig angehört und mich danach mit anderen Themen abgelenkt. Danke schön!
  • Pasta mit grünem Spargel und gekochtem Schinken. Nudeln machen eben glücklich.

Die guten Dinge vom Samstag:

  • Der frisch gewaschene und vom Trockner noch ganz warme, fluffige Bademantel überm Nachthemd.
  • Ein Ausflug in die Innenstadt und ich habe eine neue Maus bekommen. Die alte hakte und machte mich ganz irre mit ihren verzögerten Reaktionen. Die neue ist total super und gaaanz leise. Endlich kein Klickerklacker-Geräusch mehr!
  • Das letzte Mal weißer Spargel in diesem Jahr. Sehr, sehr lecker mit Mais-Huhn und Estragon-Butter.

Die guten Dinge von heute – Sommeranfang, höhö:

  • Noch aus der Nacht, aber eindeutig schon heute: Eine Nackenmassage von Herrn Grillenscheucher mit Thymian-Öl. Ich hatte mir nämlich in der Nacht zuvor den Nacken schmerzhaft verlegen. Nun ist es wieder fast normal.
  • Ein paar Minuten Sonne auf dem Balkon bei erträglicher Temperatur erhascht.
  • Der frisch angesäte Salat zeigt erste grüne Spitzen. Geht doch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.