Das Licht ist aus.

Hallo, Herr Grillenscheucher hier.

Am 18.02.2020 um 22.45 Uhr hat Frau Grillenscheucher den Kampf gegen den Krebs verloren.

Ich habe den letzten Tag mit ihr verbracht – und ich glaube nach allem, was ich gesehen habe, daß sie eine Entscheidung getroffen hat. Nämlich zu gehen. Das respektiere ich. Auch wenn es unglaublich weh tut.

Die letzten Monate waren brutal. Eine einzige Achterbahn zwischen Hoffen und Bangen. Jetzt hat sich mein Engel zum Aussteigen entschlossen. Das kann ich verstehen – zumindest rational. Emotional ist es noch nicht angekommen.

Gute Reise, meine Süße. Ich hoffe, die anderen Engel sind gut zu dir.

6 thoughts on “Das Licht ist aus.

  1. Lieber Herr Grillenscheucher,

    es tut mir unendlich leid.
    Am Freitag habe ich begonnen, die Pflänzchen auf unserer Dachterrasse, die in etwa so groß ist wie euer Balkon, aus dem Winterschlaf zu wecken. Danach habe ich geschaut, ob es gute Dinge bei Frau Grillenscheucher gibt und deinen Post gelesen. Obwohl ich euch nicht kenne und den Blog auch noch gar nicht so lange lese, habe ich die letzten beiden Tage fast ununterbrochen an euch gedacht. Deshalb schreibe ich jetzt hier.
    Bei mir wurde zur gleichen Zeit wie bei Frau Grillenscheucher Morbus Basedow diagnostiziert. Mit der Schilddrüsenerkrankung und den Hormonschwankungen komme ich einigermaßen klar. Dann begannen auch die Augen zu reagieren, die Sehstärke ging zurück. Und das macht Angst. Angst, wie es weitergeht, ob ich meinen Beruf wieder ausüben, für meine Familie sorgen kann… Die Ärzte untersuchen, können jedoch weder sagen, wie der Verlauf ist, noch etwas tun. Man soll Geduld haben, im günstigsten Falle zwei Jahre. Ich war so traurig, habe gegrübelt und habe mich gefreut, wenn ich die guten Dinge von Frau Grillenscheucher lesen konnte. Ich wollte gemeinsam mit ihr wieder gesund werden.
    Nach dem Lesen deines Posts fehlten mir die Worte. Er hat in mir ganz viel ausgelöst, und jetzt ist mir klar: wir wissen nicht, welchen Weg Krankheiten nehmen und wie es am Ende wird. Aber wir haben es selbst in der Hand, wie wir die Krankheit annehmen und den Weg gestalten. Frau Grillenscheucher hat das mit ihren positiven Posts auf bewundernswerte Weise getan.
    Ich wünsche dir für die kommende Zeit, dass das Licht wieder zurückkommt. Es wird auf andere Weise sein, als in der Vergangenheit. Aber es wird kommen.
    Frau Grillenscheucher ist an einem guten Ort, da bin ich sicher.

    Andrea

  2. Lieber Herr Grillenscheucher,

    ich bin erschüttert und unfassbar traurig. Wir haben uns seit einigen Jahren via Emailfreundschaft ausgetauscht und immer wieder mal geschrieben. Gerade habe ich nachgesehen, ich habe viele Kärtchen von ihr aufgehoben, aus La Rochelle, eine von kurz vor Cadiz, eine so farbenfroh Schöne von Mykonos hängt an unserer Magnetwand in der Küche über dem kleinen Bartisch, an dem wir so gerne essen. Sie hat mir geschrieben, wie schön es war, dich in den harten letzten Monaten an ihrer Seite zu haben, dass du sie begleitest hast, von deinem sie bekochen. Sie ist in meinen Gedanken, ich werde sie nie vergessen. Ihr und auch dir alles Liebe und Gute in dieser so schweren Zeit.

    Anette aus MUC

  3. Lieber Herr Grillenscheucher,

    die traurige Nachricht hat auch uns alte Weggefährten aus der Bri gerade erreicht.
    Gerade habe ich mir nochmal unsere Fotos vom Treffen in FFM angeschaut und mich zurück erinnert.

    Ich hoffe von Herzen, dass es ihr dort gut geht, wo sie jetzt ist und stelle mir vor, dass sie mit Kappu mit einem Glas Wein anstößt.
    Dir wünsche ich immer wieder kleine Lichtblicke, in der besonders dunklen Zeit und Menschen, die dich jetzt liebevoll begleiten.

  4. Lieber Herr Grillenscheucher,

    aus den Augen verloren, aber immer mal wieder an euch gedacht. An das aufregende Wochenende in HH, bei Dir in der Wohnung und am nächsten Tag bei Frau Grillenscheucher, wo Du für uns ein ausgesprochenes Leckeres Gulasch fabriziert hast. Deien Aufmerksamkeit den kleine Dingen, den Pflanzen, die grad überwintern, den Kochvorgang, die Rezepte, die Du für den deinen Engel zum Mitnehmen in die Kantine raus gesucht hast, all das, Wortfetzen und Gespärchsfetzen, diemir nun wieder einfallen.
    Euer Besuch bei uns/ bei mir, eure Ringe, die mir Dein Engel damals gezeigt hat, die langen Gespräche, an die sich H. hauptsächlich erinnert……
    Irgendwie alles was ganz Besonderes, nie leicht und oberflächlich, besonders halt.
    Von Herzen wünsche ich Dir Halt und Kraft, die Trauer und die Tränen auszuhalten, das Endgültige annehmen zu können. Irgendwann.
    Ich drück dich, einfach mal. Salute auf Deinen Engel
    Alles Liebe aus Regensburg

  5. Lieber Herr Grillenscheucher,
    ich habe von den Bri- Freunden deines Engels erfahren, dass dein Engel gegangen ist und ich bin sehr sehr traurig über den Verlust eines so tollen Menschen. Mein herzliches Beileid zu deinem Verlust und ganz viel Kraft für die kommende Zeit. Ich vermisse die schönen Gespräche mit ihr, ihre nordische und geradlinige Art, die Wellnesswochenenden und einfach sie. Fühl dich umarmt.
    C aus Dresden

  6. Lieber Herr Grillenscheucher,

    die Nachricht vom Tod deines Engels hat mich sehr erschüttert. Obwohl wir in den letzten Jahren keinen Kontakt mehr zueinander hatten, habe ich Frau Grillenscheucher immer in Erinnerung behalten als eine wunderbare Frau, die mir über mehrere Jahre eine sehr liebe Freundin gewesen ist. Ich denke immer noch gerne an das Treffen im Mai 2009 bei euch und an meine Besuche 2009 und 10 zurück, bei denen ich bei ihr Gast sein durfte.
    Sie war so einfühlsam und so klug. Ihr war es immer wichtig, zu wissen, wie es jeder einzelnen aus der Gruppe gerade ging, sie hat stets so liebevoll Anteil genommen am Leben der anderen.

    Lieber Herr Grillenscheucher, dein Schmerz muss unendlich sein. Ich drücke dich und wünsche dir von Herzen, dass das Licht eines Tages in dein Leben zurückkommt.

    Alles Liebe,
    Stefanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.