Das Wasser wird aufgefüllt!

Schon bei meinem ersten Aufenthalt im Krankenhaus habe ich mich darüber gewundert, dass es zwei verschiedene Sorten von Plastik-Wasserflaschen gab. Also nicht nur welche mit bzw. ohne Sprudel, sondern zusätzlich für beide Sorten Wasser noch eine zweite Flaschenform. Aber erst bei meinem zweiten Aufenthalt habe ich erfahren, warum das so ist. Und der Grund war einfach nur eklig.

Die Frau, die für die Essensverteilung zuständig war, ertappte mich nämlich dabei, dass ich Wasser direkt aus der Flasche trank. Ich bekam sofort einen Anschiss, warum ich kein Glas benutze. 😮 Und dann sagte sie: „Wir füllen die Flaschen wieder auf, damit wir weniger Plastikmüll haben.“. Oh ja, das tun sie. Und zwar in der kleinen Stationsküche aus zwei dort installierten Hähnen (einer für stilles, einer für Wasser mit Sprudel), ohne (!!!) die Flaschen vorher in irgendeiner Form gereinigt oder gar desinfiziert zu haben. Örks! 🙁

Und das in einem Krankenhaus! An jeder Ecke gab es ein Desinfektionsstationen für die Hände, aber Wasserflaschen werden einfach aufgefüllt. Wie schnell ist so eine Flasche verwechselt. Selbst wenn man nicht direkt so wie ich daraus trinkt, können Keime jeglicher Art dran und drin sein. Wie ekelhaft und was für ein unnötiges Risiko!?

Fortan gab es für mich Wasserflaschen aus der Gynäkologie, die direkt gegenüber meiner Station lag. Dort nämlich gab es nur neue und noch fest verschlossene Wasserflaschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.