Seetag und die Seele baumeln lassen

Nach drei Hafentagen gab es endlich wieder einen Seetag und keine Pläne. Das hieß ausschlafen, in Ruhe frühstücken und in der Sonne sitzen bis es zu heiß wurde. Postkarten schreiben, Burger essen und Strawberry Kiss – ein alkoholfreier Erdbeercocktail – trinken. Herr Grillenscheucher hielt sich aber lieber an einen Moskito.

Ein bisschen wehmütig die spezielle Serviette angucken, die es auf dieser Reise gab.

Aufs Meer gucken, den Tag vorbei trudeln lassen und zum x-ten Mal die tolle Schiffsspur fotografieren.

Das war ein sehr, sehr erholsamer Tag. Abends waren wir im Atlantic und haben lecker gegessen. Und natürlich haben wir den Abend im Casino ausklingen lassen. Wir haben uns lange mit E. und G. unterhalten, die wir gestern kennenlernten. Die beiden leben in dem Ort, in dem Herr Grillenscheucher selbst lange gelebt hat, was für viel Gesprächsstoff sorgte. Wie klein die Welt doch manchmal ist…

One thought on “Seetag und die Seele baumeln lassen

  1. Der Mosquito ist übrigens auch alkoholfrei… man lasse vom Mojito einach den Rum (bzw. Pitu) weg und ersetze das Mineralwasser durch Bitter Lemon. Sehr erfrischend.

    Und ich habe in dem Ort nicht einfach nur gelebt – ich bin da aufgewachsen. E. und G. kennen einige meiner alten Schulfreunde. Da kam schon einiges wieder hoch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.