Zu früh

Heute früh rieselten Schneeflocken vom Himmel und es ist eklig kalt draußen. Heute Abend fand ich den Newsletter von meinem Buchladen im Postfach, der Gartenbücher anpries. Natürlich ist es richtig, dass der Winter eine gute Zeit für die Planung der nächsten Garten- und Balkonsaison ist. Und natürlich denke ich ab und zu auch darüber nach – ich habe ja sogar schon Saat-Tütchen gekauft. Aber gleichzeitig habe ich das Gefühl, es ist noch viel zu früh dafür. Genauso wie ich es vollkommen verfrüht finde, mir jetzt schon Kataloge mit Frühjahrs- und Sommermode zu schicken. Wie soll ich denn jetzt wissen, was ich gern anziehen möchte, wenn es endlich wärmer ist? Ich gucke die bunten Bildchen mit den Sommerkleidchen an und fange an zu frösteln. Nun gut, bei anderen Menschen steigert so was vielleicht die Vorfreude auf die Wärme.

  • Eine gute interne Besprechung, in der wir ein bisschen aufdröseln konnten, was uns in den nächsten Jahren an Projekten erwartet.
  • Viel Arbeit, viele Arbeitsgespräche – die Zeit im Büro verging wie im Fluge.
  • Trotz des gefühlt falschen Zeitpunkts für die angepriesenen Gartenbücher habe ich ein bisschen darin geschwelgt. Hach, es gibt ja sooo viele tolle Ideen. Vertikales Gärtnern z.B., worüber es diverse Bücher gibt. Ich finde, dieses macht schon vom Umschlagfoto richtig Lust drauf:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.