Der Nachtrag vom Wochenende

Es war kalt, es war grau, es war nass. Und trotzdem war es überall voller Menschen – auf dem Wochenmarkt, beim Tanzen, in den Supermärkten und bei IKEA. Anstrengend und nervig. 🙁 Aber Herr Grillenscheucher und ich hatten dennoch unseren Spaß. Im Gewimmel ruhig zu bleiben und sich nicht gegenseitig genervt an zu kreischen, ist sehr befriedigend. 😉

Die guten Dinge von Freitag:

  • Der Liebesperlenstrauch vor meinem Bürogebäude leuchtet gerade ganz intensiv lila und das sieht toll aus. Außerdem grinse ich immer über diesen Busch mit so einem Namen ausgerechnet vor einer Firma. Wer wohl auf die Idee kam, ihn dort zu pflanzen?
  • Herr Grillenscheucher war sehr pünktlich und so kamen wir früher als sonst auf den Wochenmarkt. Das war auch gut so, denn es war an fast allen Ständen unglaublich voll. N. vom Käsestand schenkte uns eine kleine Kostprobe dafür, dass wir eine Schnapszahl bezahlen mussten: 7,77 €. 🙂
  • Tanzen war eher nervig, weil es so voll war. Immerhin kriegen wir allmählich die neue Discofox-Figur hin. Dafür haben wir erfahren, dass wir den Jive-Grundschritt schon seit Jahren komplett falsch tanzen. 😯 Tja, auch das Tanzen unterliegt der Mode und der heutige Grundschritt ist eben anders als der vor 10 Jahren. Das Schönste am Ganzen war, irgendwann endlich in der Küche von Herrn Grillenscheuer zu sitzen und zu entspannen.

Die guten Dinge von Samstag:

  • Einkaufsmarathon mit Herrn Grillenscheucher und alles bekommen, was wir wollten. Wichtige Dinge wie ein neues Lichternetz für meinen Balkon (das vom letzten Jahr funktioniert schon wieder nur noch halb 🙁 ) und viele Teelichte und Kerzen für die dunkle Jahreszeit. Und auch ein paar einfach schöne Dinge wie einen Lebensfreude-Kalender für 2017 und bunt blühende Topfpflanzen.
  • Preiselbeergetränk bei IKEA, das Herr Grillenscheucher uns für die lange Wartezeit an der Kasse holte.
  • Nach dem ganzen Gewimmel in all den Läden wieder zu Hause zu sein und mit Prosecco auf den erfolgreichen Einkauf anzustoßen. Puh, das war echt verdient!

Die guten Dinge von heute:

  • Wunderbar ausgeschlafen.
  • Heute ist der Tag des Nichtstuns. Juchuh! Dem habe ich heute auch zumindest eine ganze Weile gehuldigt.
  • Per WhatsApp einen sehr lustigen Werbefilm von C. geschickt bekommen. Herrlich, mal so sinnbefreit lachen zu können:

https://www.youtube.com/watch?v=urGwu9JWaVU

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.