Schlaf

Es ist wirklich erstaunlich, was es ausmacht, wenn man gut schlafen kann. Nach dem Aufstehen ist dann alles viel weniger schlimm als nach halbwegs schlaflosen Nächten. Eigentlich logisch, weiß ich. Aber wenn man es gerade selbst erlebt, dann erscheint es fast wie ein Wunder.

  • Das erste gute Ding dieses Tages ist also, dass ich letzte Nacht tief und fest geschlafen hab. Das tat unglaublich gut!
  • Fast so gut wie schlafen ist reden. Das hab ich heute lang und breit mit verschiedenen Kollegen getan.
  • Mein Liebstöckel wächst so schnell, dass man fast mit bloßem Auge zugucken kann. Ostern war er noch ungefähr so klein wie die Minze auf dem linken Foto und nun sieht er so aus wie auf dem rechten Foto:

67_Minze     78_Liebstöckel

One thought on “Schlaf

  1. Pingback: Der Nachtrag vom Wochenende | der Grillenscheucher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.