Putztag – der zweite

Im nächsten Leben werde ich Klempner und Fliesenleger in Personalunion. Die verdienen anscheinend so gut, dass sie es nicht nötig haben, Kostenvoranschläge zu verschicken. Ans Telefon gehen sie auch nicht mehr. Ich bin genervt. 👿

  • Es hat geregnet und geregnet und geregnet und ich habe geputzt und geputzt und geputzt. Jetzt ist das Wohnzimmer immerhin fast fertig und ich bekomme mindestens ein ganzes Fleiß-Sternchen.
  • Dabei konnten weitere Dinge entrümpelt werden. Meine Güte, wie viel Zeugs man jahrelang aufbewahrt, obwohl man es nie braucht! Z.B. den Aufsatz für den Toaster, mit dem man Brötchen aufbacken kann. 🙄
  • Dem gestern erwähnten Schlafsack hat die Wäsche gut getan. Er riecht wieder frisch gewaschen und kann tatsächlich gespendet werden. (Gestern war ich mir da gar nicht so sicher…)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.