Brückentage

Eigentlich hatte ich mir ja mal vorgenommen, öfter an Brückentagen zu arbeiten, weil es dann so schön leer in der U-Bahn und so schön ruhig im Büro ist. Allerdings ist es einfach zu verlockend, durch den Einsatz nur eines Urlaubstages 4 Tage am Stück frei zu haben. So ist es nämlich nächste Woche durch den Reformationstag am Dienstag, der uns in diesem Jahr auch mal als Feiertag gegönnt wird.

  • Ich habe das OK für Urlaub am Brückentag bekommen. 😎 Besonders toll wäre nun noch, wenn das Wetter ein Einsehen hat und es trocken ist, damit ich die Balkonpflanzen winterfest verpacken kann. Die Vorhersage spricht allerdings dagegen. Seufz.
  • Die neue Lichterkette, die mich mit so einem schönen warmen Licht begrüßte.
  • Ein wenig faule Zeit auf dem Sofa.

Nachwehen

Wie es wohl anderen Menschen wirklich geht, wenn sie am Abend zuvor einen Zahn gezogen bekamen? Mir ging es heute früh nicht wirklich gut und so habe ich mich für heute krank gemeldet. Von Kollegen weiß ich, dass sie trotzdem ins Büro kriechen und in der Mittagspause jämmerlich die Tagessuppe schlürfen. Vermutlich sind das die echten Helden – ein Glück, dass ich nie Heldin sein wollte.

  • Gut also, dass ich mich heute krank gemeldet hab. Allein schon der Besuch bei meinem Zahnarzt zur Kontrolle mit Bahn und Bus hat mich total geschafft.
  • Danach habe ich mich für Stunden aufs Sofa geschmissen und darauf gewartet, dass ich mich wieder besser fühle. Das war sehr erholsam.
  • Gleich gibt es wieder richtiges Essen – endlich!

VoIP

Mein Telefonanbieter hat vor einiger Zeit beschlossen, dass mein Telefonanschluss morgen auf VoIP = Voice over IP, also Internet-Telefonie umgestellt wird. D.h., dass hier morgen weder das Festnetz noch das Internet funktioniert. Ich bin gespannt, ob mein Telefon überhaupt in der Lage ist, auf diesem Weg Verbindungen herzustellen. Es ist ja nicht mehr das jüngste, gell. Immerhin war der Telefonanbieter so fürsorglich und hat mir im Vorwege ganz freiwillig einen neuen Router zugesandt. Damit hat Herr Grillenscheucher dann morgen Abend eine Aufgabe… Hoffentlich klappt der Umstieg problemlos!

  • Hier hat es heute immer mal wieder ein wenig geregnet. Ich habe deshalb quasi entschuldigt auf weitere Balkonarbeiten verzichtet und mich ganz der Faulheit hingegeben. Das Sofa war dabei ein guter Kumpel. 😉
  • Ich war beim Friseur, habe eine wunderbare Kopfmassage beim Waschen genossen und hab nun die Haare wieder schön. 😀
  • Unterwegs sah das Herbstlaub an den Bäumen so wunderschön bunt aus. (Auch wenn ich ein bisschen traurig bin, dass schon Herbst ist.)

Endlich Urlaub

Nun ist die Schufterei in meiner Wohnung vorbei und ich habe wirklich Urlaub. Noch 5 Wochen! 😎 Zum Start gab es auch gleich den ersten Ausflug.

  • Herr Grillenscheucher und ich sind mit seinen Eltern in das Büsenbachtal gefahren. So hübsch voller blühender Heide und angenehm übersichtlich.
  • Zuerst haben wir uns im Café Schafstall mit diversen Gerichten aus Heidschnucken gestärkt. Empfanden wir alle nicht als geschmacklich besonders, aber nun wissen wir das. Und das Café ist wirklich sehr hübsch.

 

  • Danach sind wir durch das Tal gewandert, haben uns unterhalten und viel rum gealbert, die lila Blütenpracht, die Sonne und den hübschen Bach genossen. Ein richtig schöner Urlaubstag!

 

  • Bonus: Nach Hause kommen und einfach mal eine Weile faul auf dem Sofa abhängen. Die 3 Wochen Renovierungswahn haben mich doch ganz schön geschafft.