Endlich Urlaub

Nun ist die Schufterei in meiner Wohnung vorbei und ich habe wirklich Urlaub. Noch 5 Wochen! 😎 Zum Start gab es auch gleich den ersten Ausflug.

  • Herr Grillenscheucher und ich sind mit seinen Eltern in das Büsenbachtal gefahren. So hübsch voller blühender Heide und angenehm übersichtlich.
  • Zuerst haben wir uns im Café Schafstall mit diversen Gerichten aus Heidschnucken gestärkt. Empfanden wir alle nicht als geschmacklich besonders, aber nun wissen wir das. Und das Café ist wirklich sehr hübsch.

 

  • Danach sind wir durch das Tal gewandert, haben uns unterhalten und viel rum gealbert, die lila Blütenpracht, die Sonne und den hübschen Bach genossen. Ein richtig schöner Urlaubstag!

 

  • Bonus: Nach Hause kommen und einfach mal eine Weile faul auf dem Sofa abhängen. Die 3 Wochen Renovierungswahn haben mich doch ganz schön geschafft.

Heideblüte

Noch nie, jedenfalls nicht bewusst, war ich schon mal in der Heide zum Zeitpunkt ihrer Blüte. Dabei liegt sie quasi um die Ecke. Als ich neulich im Internet das Heideblüten-Barometer im Internet entdeckte, dachte ich: „Nun wird’s aber echt mal Zeit.“. Gedacht und fast schon getan. Ich habe Herrn Grillenscheucher angestachelt, seine Eltern zu fragen, ob sie Lust haben, einen Ausflug in die Heide mit uns zu machen. Irgendwie war mir klar, dass die beiden die Heideblüte genauso spannend finden wie ich. Außerdem machen Ausflüge mit den beiden einfach grundsätzlich ganz viel Spaß. Continue reading

Ausflug in die Heide

Im Vergleich zu gestern war dieser Tag eine Steigerung um mindestens 100 Prozent. Einfach wunderbar, toll, spannend, lustig und endlich wieder sonnig. Auch wenn ich jetzt total platt bin.

  • Herr Grillenscheucher und ich waren mit seinen Eltern zu einem Ausflug in die gerade blühende Heide verabredet. Seine Eltern holten uns an einer Bahnstation ab und wir fuhren mit dem Auto weiter nach Niederhaverbek (Nee, das muss man nicht kennen.). Von dort aus habe ich tatsächlich sowas ähnliches wie Wandern gemacht. 😯 Ungefähr 10 km sind wir über Stock und Stein durch die Heide gelaufen und hatten super Wetter, jede Menge Spaß und unglaublich tolle Ausblicke.
  • Der beim Einkehren zwischendurch mit Herrn Grillenscheucher geteilte Pott Erbsensuppe – total lecker! Aber welche Menge andere einer einzelnen Person zutrauen zu essen, das wird sich mir wohl nie erschließen.
  • Ich war schon lange nicht mehr derart froh, endlich zu Hause auf einen Stuhl sinken zu dürfen. Und ein bisschen fürchte ich auch den bestimmt kommenden Muskelkater. Aber der hat sich dann in jedem Fall mehr als gelohnt.