Der Frühling aus einem Topf: One-Pot-Pasta

Zutaten (für 2 Portionen)

1 kleine Zwiebel geschält, halbiert und in dünne Scheiben geschnitten

2 Knoblauchzehen geschält und fein gehackt

1,5 TL Salz

1/2 Brokkoli in kleinen Röschen zerpflückt, ich verwende auch die Stiele

1/2 TL Pfeffer

150 g Erbsen, tiefgekühlt

150 g grüner Spragel, in Raute geschnitten

220 ml Sahne

2 EL geriebener Parmesan

1 EL Zitronenschale

eine Prise mildes Paprikapulver

100 g Champignons, braun in Scheiben geschnitten

200 g getrocknete Pasta

Petersilie, frisch

Schnittlauch, frisch

Saft einer 1/2 Zitrone

Bergkäse

Zubereitung

Die Pasta, Spargel, Brokkoli, Zwiebeln, Knoblauch, Champignons, Salz, Pfeffer und Paprikapulver in einen großen Topf geben und mit Wasser bedecken.

Alles für 7-9 Minuten kochen lasssen, dabei immer ab und an umrühren! Die Erbsen hinzufügen und kurz mitkochen lassen. Das Wasser abgießen und die Sahne hinzufügen. Alles gründlich vermischen. Mit Zitronenschale- und saft, und etwas geraspelten Bergkäse abschmecken. Zum Schluß den fein geschnittenen Schnittlauch und Petersilie hinzufügen.

Das Foto und das Rezept habe ich im Blog „Gaumenthrill“ gefunden.

Gewellte Bandnudeln mit Spargel

Gewellte Bandnudeln mit Spargel
© Thomas Neckermann

Zutaten (für 3 Portionen)

150 Gramm Zuckerschoten
500 Gramm grüner Spargel
1 Bund Lauchzwiebeln
200 Gramm gewellte Bandnudeln (Ricciutelle)
Salz
3 EL Olivenöl
400 Milliliter Gemüsebrühe
2 EL Crème fraîche
1 Briefchen gemahlener Safran
frisch gemahlener Pfeffer
2 Stängel Basilikum
20 Gramm Parmesan-Käse

Zubereitung

Zuckerschoten putzen, abspülen und schräg in etwa 2 cm breite Stücke schneiden. Spargel abspülen, das untere Drittel der Spargelstangen schälen und die holzigen Ende abschneiden. Spargel in Stücke schneiden. Lauchzwiebeln putzen, abspülen und in dünne Ringe schneiden.

Nudeln nach Packungsanweisung in reichlich Salzwasser bissfest kochen und in einem Sieb abtropfen lassen. Zuckerschoten und Spargel in heißem Öl anbraten. Brühe, Crème fraîche und Safran zugeben und alles etwa 2 Minuten kochen lassen. Die Lauchzwiebelringe unterheben. Nudeln zum Gemüse geben, kurz erhitzen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Basilikum abspülen, trocken schütteln und die abgezupften Blättchen über die Nudeln streuen. Mit frisch gehobeltem Parmesan bestreuen.

Dieses Rezept habe ich bei Brigitte.de gefunden.