Der Frühling aus einem Topf: One-Pot-Pasta

Zutaten (für 2 Portionen)

1 kleine Zwiebel geschält, halbiert und in dünne Scheiben geschnitten

2 Knoblauchzehen geschält und fein gehackt

1,5 TL Salz

1/2 Brokkoli in kleinen Röschen zerpflückt, ich verwende auch die Stiele

1/2 TL Pfeffer

150 g Erbsen, tiefgekühlt

150 g grüner Spragel, in Raute geschnitten

220 ml Sahne

2 EL geriebener Parmesan

1 EL Zitronenschale

eine Prise mildes Paprikapulver

100 g Champignons, braun in Scheiben geschnitten

200 g getrocknete Pasta

Petersilie, frisch

Schnittlauch, frisch

Saft einer 1/2 Zitrone

Bergkäse

Zubereitung

Die Pasta, Spargel, Brokkoli, Zwiebeln, Knoblauch, Champignons, Salz, Pfeffer und Paprikapulver in einen großen Topf geben und mit Wasser bedecken.

Alles für 7-9 Minuten kochen lasssen, dabei immer ab und an umrühren! Die Erbsen hinzufügen und kurz mitkochen lassen. Das Wasser abgießen und die Sahne hinzufügen. Alles gründlich vermischen. Mit Zitronenschale- und saft, und etwas geraspelten Bergkäse abschmecken. Zum Schluß den fein geschnittenen Schnittlauch und Petersilie hinzufügen.

Das Foto und das Rezept habe ich im Blog „Gaumenthrill“ gefunden.