Der Frühling aus einem Topf: One-Pot-Pasta

Zutaten (für 2 Portionen)

1 kleine Zwiebel geschält, halbiert und in dünne Scheiben geschnitten

2 Knoblauchzehen geschält und fein gehackt

1,5 TL Salz

1/2 Brokkoli in kleinen Röschen zerpflückt, ich verwende auch die Stiele

1/2 TL Pfeffer

150 g Erbsen, tiefgekühlt

150 g grüner Spragel, in Raute geschnitten

220 ml Sahne

2 EL geriebener Parmesan

1 EL Zitronenschale

eine Prise mildes Paprikapulver

100 g Champignons, braun in Scheiben geschnitten

200 g getrocknete Pasta

Petersilie, frisch

Schnittlauch, frisch

Saft einer 1/2 Zitrone

Bergkäse

Zubereitung

Die Pasta, Spargel, Brokkoli, Zwiebeln, Knoblauch, Champignons, Salz, Pfeffer und Paprikapulver in einen großen Topf geben und mit Wasser bedecken.

Alles für 7-9 Minuten kochen lasssen, dabei immer ab und an umrühren! Die Erbsen hinzufügen und kurz mitkochen lassen. Das Wasser abgießen und die Sahne hinzufügen. Alles gründlich vermischen. Mit Zitronenschale- und saft, und etwas geraspelten Bergkäse abschmecken. Zum Schluß den fein geschnittenen Schnittlauch und Petersilie hinzufügen.

Das Foto und das Rezept habe ich im Blog „Gaumenthrill“ gefunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.