Der Nachtrag vom Wochenende

Eisige Sturmböen zogen am Wochenende durch Hamburg und lärmten laut in meiner Wohnung, weil die Dunstabzugshaube direkt nach draußen führt. Gewissermaßen zum Glück wurde unsere Verabredung mit Freunden am Samstag abgesagt, weil die beiden erkältet waren. So mussten wir nicht nach draußen und Herr Grillenscheucher konnte seine eigene Erkältung einigermaßen kurieren.

Die guten Dinge von Freitag:

  • Ich habe mich gerade noch rechtzeitig dem Mitteilungsbedürfnis von A. entzogen, um pünktlich Feierabend zu machen.
  • Trotz der Sturmböen sind Herr Grillenscheucher und ich auf den Wochenmarkt gegangen. Dafür wurden wir mit vielen Leckereien belohnt und motzten mit den Markthändlern um die Wette wegen des ekelhaften Wetters.
  • Herr Grillenscheucher freut sich ganz doll über sein neues Notebook, das den Namen Sardelle bekommen hat.

Die guten Dinge von Samstag:

  • E. hatte mir einen Ausflugstipp für unsere nächste Kreuzfahrt gegeben, den wir recherchiert haben. Leider ist es nicht so einfach, dorthin zu gelangen, aber für den Fall, dass wir dann Hummeln im Hintern haben, sind wir bestens vorbereitet. 😎
  • Viel Gemüse schnippeln.
  • Pläne machen mit Herrn Grillenscheucher.

Die guten Dinge von heute:

  • Ausschlafen.
  • Blauer Himmel den ganzen Tag und die Sturmböen haben endlich nach gelassen.
  • Herrn Grillenscheucher geht es wieder besser und ich fühle mich auch gesund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.