Erster Arbeitstag in 2018

Und schon ist mein erster Arbeitstag in diesem noch ganz jungen Jahr geschafft. Ich habe den Wecker nicht ignoriert, obwohl ich gefühlt gar nicht geschlafen hab. Kann nicht stimmen, denn ich habe wild geträumt, aber das ist ja genauso wenig entspannend wie nicht zu schlafen. Nun ja, lag wahrscheinlich am Vollmond.

  • Zum Glück war es ein ruhiger Tag im Büro und es fiel nicht auf, dass ich vollkommen übermüdet war.
  • Morgen habe ich einen voraussichtlich fiesen Zahnarzttermin vor mir. Vorsorglich tröstend habe ich mir heute im Drogeriemarkt einen großen Becher Griesbrei pur aus dem Kühlregal gekauft. Einen, der nicht diesen eklig süßen Pseudo-Obstbrei drauf hat.
  • Eine Mail vom Miniatur-Wunderland, in der sie auf ihre wunderbare Aktion „I cannot afford it“ hinweisen und darum bitten, sie weiter zu verbreiten, was ich hiermit super gern tue. Ich finde es so unglaublich klasse, welche Aktionen sich die beiden das Team immer wieder ausdenkt.

2 thoughts on “Erster Arbeitstag in 2018

  1. Oooh, Verzeihung! Und danke für den Hinweis. Ich hab es dann mal in „das Team“ geändert, damit sich alle jeweils Beteiligten angesprochen fühlen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.