Kurz und gut

  • Mittags kam die Sonne raus und blieb bis zum Untergehen. 😎
  • In der Mittagspause habe ich eine große Runde durch raschelndes Laub und über den Wochenmarkt in Büronähe gedreht. Die beiden Italiener von meinem Markt haben dort nun auch einen Stand und wir haben uns fröhlich zugewunken. Leider gibt es aber den kleinen Fischstand mit den leckeren Krabbenbrötchen nicht mehr, auf den ich mich schon so gefreut hatte. Dafür gab’s eine vegetarische Lauchquiche und zum Nachtisch ein riesiges Stück Schmand-Birnen-Torte, an der ich einfach nicht vorbeigehen konnte – auch vegetarisch 😉 . Und es gab das, weshalb ich eigentlich dort war: eine große Auswahl verschiedener Honigsorten, von denen ich vorsichtshalber gleich zwei Gläser mitgenommen hab, denn die Beschaffung von Honig ist hier nicht so einfach, wenn man welchen vom Imker und nicht aus der Industrie haben möchte. Dazu gab es ein sehr nettes Gespräch mit dem Verkäufer.
  • Eine Urlaubskarte von E. im Briefkasten. Die Griechen lassen sich echt Zeit: die Karte hat über 3 Wochen von Kreta nach Hamburg gebraucht. 😮

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.