Sebastian

Nein, Sebastian ist kein netter, hübscher, junger Mann. Auch wenn man das bei dem Namen erwartet – ich jedenfalls. Sebastian heißt der erste Herbststurm des Jahres hier in Hamburg. Er wütet so heftig, dass Herr Grillenscheucher und ich unseren geplanten Ausflug abgesagt haben. Überall kippten Bäume um und stürzten Gerüstteile runter. Unnötig, sich in solche Gefahr zu begeben, wenn man nicht muss.

  • Immer noch Auszeit und ich musste keinen Fuß vor die Tür setzen. Ein Glück!
  • Viel faule Zeit auf dem Sofa genossen.
  • Eine Skizze von meinem Balkon gemacht. Meine Pflanzen fühlen sich dieses Jahr auf ihren Plätzen so wohl, dass ich ihnen versprochen hab, für nächstes Jahr dieselben Plätze für sie zu reservieren. 😉 Zumindest ganz ähnlich soll es wieder werden, was mir ja auch eine Reihe von lästigen Entscheidungen abnimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.