Der Nachtrag vom Wochenende

Dieses Wochenende war ich faul, so richtig faul. Wie passend, dass es nichts gab, was unbedingt getan werden musste.

Die guten Dinge von Freitag:

  • Die Frau im Radio begann die Nachrichten mit den Worten „Es ist 10 Uhr.“. ­čś» Zum Gl├╝ck best├Ątigten mir meine Wecker, dass es erst 7 Uhr war. Puh, ich habe nicht hoffnungslos verschlafen!
  • Die sch├Ânen Bl├╝ten meiner Pfingstrose.

  • Herr Grillenscheucher und ich haben eine schwierige Situation friedlich gemeistert.

Die guten Dinge von Samstag:

  • Die Latte Macchiato, die mir Herr Grillenscheucher zum Aufwachen ans Bett servierte.
  • Faul sein d├╝rfen.
  • Ein langer, sch├Âner Abend mit Herrn Grillenscheucher, leckerem Essen und vielen Gespr├Ąchen.

Die guten Dinge von heute:

  • Die Kiwi auf meinem Balkon bl├╝ht. ­čÖé

  • Die erste Balkon-Erdbeere war reif und lecker.
  • Der Tag war eklig schw├╝l und klebrig. Jetzt regnet es und die Luft wird allm├Ąhlich wieder ertr├Ąglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.