Der Nachtrag vom Wochenende

Tja, die habe ich mir wirklich ganz anders erhofft und gewünscht, die Tage nach der Kreuzfahrt. Seufz. Da spielt hier schon mal das Wetter mit und ich kann es weder genießen noch nutzen, weil ich immer noch mit der Erkältung kämpfe. Grässlich, was Klimaanlagen den Schleimhäuten antun. 🙁

Die guten Dinge von Freitag:

  • Herr Grillenscheucher hat mir ein kleines zartes Tomatenpflänzchen geschenkt, das während unserer Abwesenheit das Licht der Welt erblickte.

  • Wieder erst im dritten angefahrenen Aldi-Markt meinen Lieblingsquark bekommen. 👿 Aber immerhin lagert jetzt ein kleiner Vorrat in meinem Kühlschrank.
  • Obwohl ich nicht so viel Lust hatte, haben Herr Grillenscheucher und ich Let’s Dance geguckt. Und – hach – es war dieses Mal eine wahre Freude, das Tanzen zu sehen. Wunderbar! Berührend! Nur dass Giovanni ausgeschieden ist, war ein Wermutstropfen für mich. Den finde ich nämlich sehr sympathisch.

Die guten Dinge von Samstag:

  • Ganz viel geschlafen.
  • Wir hatten Tickets für das Konzert von den Wise Guys im Michel. Ihre Abschiedstour und wir haben uns so darauf gefreut. Aber dann sagt mein Körper mal wieder: „Ohne mich.“. 🙁 Das hat mich sehr traurig gemacht, aber letztlich war ich dann doch froh, mit dem, was sich mein Körper für diesen Abend ausdachte, zu Hause zu sein. (Die Details erspare ich dem werten Leser…)
  • Abgesehen davon hatten Herr Grillenscheucher und ich einen schönen Abend miteinander.

Die guten Dinge von heute:

  • Wenigstens stabilisiert sich meine körperliche Verfassung auf „nur noch“ Halsschmerzen.
  • Den dringend notwendigen Wohnungsputz habe ich bewältigen können. Und draußen war es überwiegend sonnig und vor allem trocken, so dass endlich mit der Reinigung des Balkon-Fußbodens begonnen werden konnte. Nun herrscht Chaos auf der einen Seite, während auf der anderen Seite das Mittel von Mellerud einwirkt. Es geht voran, yeah!

  • Herr Grillenscheucher bleibt heute hier, damit er mir morgen helfen kann, die Balkon-Reinigungsaktion weiter voran zu treiben. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.