Der Nachtrag vom Wochenende

Grau und verregnet, aber mild war dieses Wochenende hier in Hamburg. Das Treffen der OSZE ging am Freitag ohne größere Zwischenfälle zu Ende. Man kann sich sogar an ständigen Hubschrauberlärm gewöhnen, aber es war schon schön als es wieder ruhig am Himmel war.

Schon am Donnerstag Abend hat Herr Grillenscheucher die Ursache für die Mail-Flut in meinem Postfach gefunden und gestoppt. Jemand hat sich über diesen Blog Zugang zum Server verschafft, um Spam-Mails zu verschicken. 👿 Ich kann gar nicht fassen, dass das immer noch ein Geschäft zu sein scheint, das sich lohnt.

Die guten Dinge von Freitag:

  • Eine Dose mit Lebkuchen geschenkt bekommen. Der Lebkuchen ist nicht so wichtig, aber ich liebe Dosen. 😉

272_Keksdose

  • Tanzen mit Herrn Grillenscheucher war richtig schön. Wir üben tapfer die neuen Figuren und so langsam klappt das auch mit der Führung. Außerdem konnten wir mit unserem Plätzchen-Teller Begeisterung auslösen. 🙂
  • Hinterher gab’s zu vielen Gesprächsthemen Lasagne, die Herr Grillenscheucher vorbereitet mitgebracht hatte, so dass sie nur nochmal im Ofen aufgewärmt werden musste. Sozusagen Fast-Food, nur echt lecker. 😉

Die guten Dinge von Samstag:

  • Es war zwar so gar kein Glühwein-Wetter, aber Herr Grillenscheucher und ich sind trotzdem auf einen Weihnachtsmarkt gegangen, der nur dieses Wochenende stattfand. Dort nämlich hatte auch unser MarmeLaden einen Stand. Wie nicht anders zu erwarten, hatten wir wieder einen netten Plausch mit den beiden Inhabern, haben jede Menge Sorten probiert und 5 Gläser leckerste Marmelade gekauft. Ein sechstes gab es geschenkt, weil wir uns zwischen zwei Sorten nicht entscheiden konnten. Und wir haben den beiden eine große Freude mit zwei Plätzchentüten gemacht, zumal eine Kekssorte mit Marmelade von ihnen gemacht ist. Da glitzerte tatsächlich ein Tränchen… Zum Transport werden die Gläser immer liebevoll in Servietten verpackt:

267_Marmelade_eingewickelt     271_Marmelade

  • Schon beim ersten Rundgang über den Markt hat mich ein Stand mit selbst geblasenem Glasschmuck fasziniert. Dem haben wir einen zweiten Besuch abgestattet und erfahren, dass er gar nicht so teuer ist wie befürchtet. Richtig toll und total praktisch fand ich den Wechselring: ein Ring, auf den man verschiedene Glassteine schrauben kann. So einer wurde dann meiner – gleich mit zwei Aufsätzen, da es diesen Stand nur einmal im Jahr in Hamburg gibt. Beim Aussuchen bekam ich eine super Beratung, die sich zu meinem großen Glück mit meinem Geschmack deckte. Wunderbar!

268_Ring_verpackt 269_Ring_Steine 270_Ring

  • Im Briefkasten der erste Weihnachtsbrief voller kleiner goldener Sternchen, die sich beim Öffnen erstmal über den Fußboden verteilt haben. Ich fand das sehr lustig. 🙂
  • Bonus: Statt Glühwein gab es wettermäßig passender Prosecco und einen schönen langen Abend mit Herrn Grillenscheucher.

Die guten Dinge von heute:

  • Ausgeschlafen.
  • Sehr fleißig gewesen. Wir haben nicht nur den Wohnungsputz erledigt, sondern Herr Grillenscheucher hat auch noch die Druckerpatronen gewechselt, die Beine am Esstisch wieder fest gezurrt und mir eine Quiche für mein Mittagessen nächste Woche gebacken. (Der Kantinen-Ernährungsplan ist echt eklig.) Das gibt eine ganze Ansammlung von Fleiß-Sternchen. 😉

273_Quiche

  • Nur noch zwei Wochen, dann ist Weihnachten und Urlaub. Juchuh!

Allen Leserinnen und Lesern einen phantastischen 3. Advent!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.