Herbstdepressionen

Dunkel, kalt und Nieselregen – kein Tag, an dem man aufstehen möchte. Im Büro lauter nervige Leute und eine quengelnde Projektleiterin. Ich wünsch mich grad zurück in meine Auszeit. Seufz.

  • Olga, die vor der Tür stand, so dass ich wenigstens unterwegs nicht nass wurde.
  • Eine Menge Kram vom Schreibtisch weg gearbeitet und zwischendurch zur Erheiterung ein bisschen Urlaubsplanung für nächstes Jahr gemacht.
  • Gegen die Herbstdepressionen an die Lebensfreude-Challenge und deren Übungen gedacht. Gleich mal wieder die Magnet-Übung gemacht, die sofort half. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.