Der Nachtrag vom Wochenende

Schön war’s, mein Wochenende. 🙂 Friedlich, entspannt und endlich wärmer als letzte Woche.

Die guten Dinge von Freitag:

  • Meine mögliche Vertretung ist eine sehr nette Frau, die den Job ziemlich sicher gut übernehmen könnte. Dennoch haben A. und N. hinterher beschlossen, dass sie trotzdem drauf verzichten, weil beide während meiner Auszeit teilweise selbst im Urlaub sind und es deshalb vermutlich zu wenig zu tun gibt. Falsche Reihenfolge! Das hätten wir vorher überlegen sollen. Aber so läuft es halt manchmal.
  • Rechtzeitig für den Markteinkauf bahnte sich die Sonne den Weg durch die Wolken. 😎 An einem Pflanzenstand fand sich tatsächlich französischer Estragon! Der ist gar nicht so leicht zu kriegen und meiner hat leider den letzten Winter nicht überlebt. Eine Tomatenpflanze musste auch noch mit, obwohl ich doch dieses Jahr keine haben wollte. Tststs. Herr Grillenscheucher fand dort diverse Kräuter für seinen Balkon, weshalb wir einen leicht schlaffen Lavendel geschenkt bekamen. Üppige Ausbeute.
  • Let’s Dance Halbfinale und das Swarovski-Mädel hat uns restlos begeistert.

Die guten Dinge von Samstag:

  • Bei herrlichstem Sonnenschein und sommerlicher Wärme haben Herr Grillenscheucher und ich einen kleinen Spaziergang um den Block gemacht. Unterwegs haben wir jeder eine Sonnenbrille erstanden. So sieht meine aus. Cool, oder?

129_Sonnenbrille

  • Ich habe die drei neuen Pflanzen eingetopft. Nun ist die Kokoserde verbraucht und ich werde künftig stoisch an Pflanzen-Verkaufsständen vorbei gehen. 😉

125_Tomate     127_Estragon_Lavendel

  • Schon wieder leckerster Spargel polnisch. Dazu gab es jede Menge Gesprächsthemen. U.a. konnte ich eine Entscheidung zum Umgang mit dem Anruf aus der Vergangenheit treffen und wir haben neue Pläne für eine Urlaubsreise mit Olga gemacht.

Die guten Dinge von heute:

  • Lange, lange geschlafen.
  • Die Hilfe von Herrn Grillenscheucher beim Wohnungsputz. Leider hat ja meine Putzperle kürzlich überraschend gekündigt und eine neue zu finden, ist ziemlich schwierig. Deshalb hat mir Herr Grillenscheucher seine Hilfe angeboten und siehe da: zusammen sind wir super schnell und bestimmt gründlicher als jede Putzperle.
  • Trotz der Kälte letzte Woche und des vielen Regens hat sich die meiste Saat auf meinem Balkon zum Keimen und Wachsen entschlossen. Die Wicken sehen aus wie eine kleine grüne Armee, der Zierkürbis wirkt nahezu begeistert und die Pfingstrose ist kurz davor, die ersten Blüten zu öffnen.

123_Wicken_klein 126_Zierkürbis 124_Pfingstrose

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.