Der Nachtrag vom Wochenende

Schon wieder ist ein Wochenende fast vorbei. Unglaublich, wie schnell die Zeit vergeht. ­čś»

Die guten Dinge von Freitag:

  • Meine Filz-Bestellung von Ommella ist angekommen und ich freue mich total. Alles ist sooo h├╝bsch geworden! Nun habe ich zwei neue Brillenetuis – eins f├╝r Sonnenbrillen und eins f├╝r Lesebrillen – und ein neues Portemonnaie (leider verstecken sich die Cent-St├╝cke in den Ecken, aber vielleicht ist das reine ├ťbungssache). Einen keinen Vogel als Schl├╝sselanh├Ąnger mit dem Anfangsbuchstaben meines Vornamens drauf habe ich dazu geschenkt bekommen. ­čÖé Au├čerdem hat mein Fernseher nun eine h├╝bsche H├╝lle bekommen – der steht n├Ąmlich quer im Raum und ich hatte es so satt, von dem Platz, an dem ich sitze und tippe, immer auf das schwarze Hinterteil zu gucken. Die H├╝lle hat zwei verschiedene Blumenmotive auf ihren beiden Seiten.

17_Filzsachen 19_Lesebrillenetui 20_Sonnenbrillenetui

18_Geldb├Ârse┬á┬á┬á┬á 21_Schl├╝sselanh├Ąnger

22_Fernsehhülle     23_Fernsehhülle_hinten

  • Herr Grillenscheucher hat mich extra abgeholt, damit keiner auf den anderen irgendwo in der Eisesk├Ąlte warten muss, und wir sind zusammen auf den Wochenmarkt gezockelt. Hinterher sind wir auch noch zum liebsten China-Laden gegangen, um Sprossen und So├čen zu kaufen. Himmel, war das kalt unterwegs! Es war sooo sch├Ân, irgendwann endlich ins warme Zuhause zu kommen.
  • Huhn chinesisch mit viel Gem├╝se und Ingwer – lecker war’s und gesund bestimmt auch.

Die guten Dinge von Samstag:

  • Tauwetter! Endlich wieder Temperaturen ├╝ber 0┬░ C. Einfach wunderbar! Am Freitag lag noch Schnee auf meinem Balkon und am Samstag schmolz er langsam dahin. Selbst der Buddha l├Ąchelte wieder gl├╝cklich und nicht mehr so verkniffen.

13_Buddha_im_Schnee     15_Buddha_Tauwetter

  • Eine kleine Runde um den Block mit Herrn Grillenscheucher gedreht und ein paar Eink├Ąufe erledigt. Was f├╝r ein Gef├╝hl, nicht von Kopf bis Fu├č in tausenderlei Klamotten gepackt zu sein! Beim Kaffeer├Âster fand ich einen regenfesten Parka in blau-grau, den ich mir gut f├╝r die k├Ąltere ├ťbergangszeit vorstelle und der auch noch runter gesetzt war. Den komischen Fell-Puschel an der Kapuze kann man abnehmen – meine erste Amtshandlung. Ich finde die Dinger furchtbar. (Dass Tchibo allerdings nun 20 Cent f├╝r jede T├╝te nimmt, fand ich einfach nur unversch├Ąmt. Mindestens Klamotten sollte man doch verpackt mitnehmen k├Ânnen!)

  • Herr Grillenscheucher hat sich meinen nicht mehr funktionst├╝chtigen Warmwasser-Haupthahn n├Ąher angesehen und heraus gefunden, dass das Ventil in Ordnung ist und nur ein Verl├Ąngerungsst├╝ck ausgeleiert ist. Das kann er problemlos ersetzen, wenn wir ein neues in der M├Ąnnerboutique kaufen. Wunderbar! Ich kann einfach aufh├Âren, bei der bl├Âden Hausverwaltung bzw. der Klempnerfirma anzurufen, die sich eigentlich drum k├╝mmern wollten, und muss┬á nur ein bisschen Geld in der M├Ąnnerboutique ausgeben. ­čÖé

Die guten Dinge von heute:

  • Einen Streit mit Herrn Grillenscheucher beigelegt.
  • Das Lieblings-Reiseb├╝ro hat uns schon dieses Wochenende mitgeteilt, dass unser Flug zu unserer diesj├Ąhrigen Kreuzfahrt zu nachtschlafener Zeit geht. ├ľrks! Dieses Mal wissen wir es wenigstens rechtzeitig, k├Ânnen uns an den Gedanken gew├Âhnen und ├╝berlegen, was wir mit der vielen Zeit dort anfangen.
  • Die Blumen vom Wochenmarkt sind tausendmal sch├Âner als die von Famila. Ich freue mich total ├╝ber meinen Topf wei├čer Tulpen. Hat was von Fr├╝hling, finde ich.

25_wei├če_Tulpen

4 thoughts on “Der Nachtrag vom Wochenende

  1. Pingback: Sitzungsmarathon | der Grillenscheucher

  2. Pingback: Kurz und gut | der Grillenscheucher

  3. Pingback: Kurz und gut | der Grillenscheucher

  4. Pingback: Ein anstrengender Tag | der Grillenscheucher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.